Blog

Touristische Attraktionen

Mosor

Das Mosor Gebirge ist sicher eines der beliebtesten Wanderziele der Bürger der Stadt Split. Es erstreckt sich entlang der Adria, zwischen Split und der Stadt Omiš.
Die Spitze ist der Veliki Kabal (1339 Met.), doch wird am meisten auf den Gipfel Vickov stup (1325 Met) gewandert. Auf dem Gipfel Sveti Jure/hl. Georg (1319 Met.) befindet sich die gleichnamige römisch-katholische Kapelle des hl. Georgs.
Mosor weist eine reiche Flora und Fauna auf, zahlreiche Grotten und Höhlen können begangen werden, darunter sicher am bekanntesten die Tropfsteinhöhle Vranjača, auf der südwestlichen Seite des Gebirges Mosor, die man über den Ort Dugopolje erreichen kann. Auf Mosor befindet sich auch die Sternewache mit dem Namen „Sterndorf Mosor“.

Kozjak

Das Gebirge Kozjak erhebt sich über der Stadt Kaštela. Der imposanteste Teil des Gebirges Kozjak ist seine südliche Felswand (16 Km), als längste dieser Art in Kroatien, obwohl verhältnismäßig niedriger Höhe (50 – 250 Met.).
Der Gipfel dieses Küstenmassivs ist Veli vrij (779 Met.) am östlichen Teil des Gebirgskammes, über dem Ort Kaštel Gomilica.
Am westlichen Ende des Kammes, befindet sich das beliebte Bergsteigerheim, am gleichnamigen Pass, mit einer Höhe von 466 Metern. Das ganze Kozjak Gebirge ist übersät mit gut gekennzeichneten Wander- und Bergsteigerwegen und hat auch vier Berghütten.

Nature Park Biokovo

Der Naturpark Biokovo erstreckt sich über sieben Gemeinden (Brela, Baška Voda, Tučepi, Podgora, Zagvozd, Šestanovac, Zadvarje) und zwei Städte (Makarska und Vrgorac).
Und wurde wegen der einmaligen Lage und Geomorphologie, der biologischen Vielfalt als Gebirge schon im Jahre 1981 als Naturpark erklärt.
Der Gebirgsgipfel ist der hl. Georg, zugleich der dritthöchste in Kroatien, mit 1762 Metern, einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von nur 4 °C, mit schneebedeckten Bereichen über das ganze Jahr.
Dies ist gleichzeitig einer der kältesten Punkte in ganz Kroatien. Unter dem Gipfel liegt die Berghütte „Unter dem hl. Georg“. Das Gebirge Biokovo hat weitere acht Gipfel, alle über 1000 Meter über dem Meeresspiegel. Im Rahmen des Naturparks befindet sich der botanische Garten Kotišina.

Vranjača Cave

Vranjača Höhle befindet sich am Fuße des zentralen Teils von Moser gelegen, auf der Nordseite . Der Zugang ist von Split Asphaltstraße über Dugopolje Kotlenice und Weiler Punda (25 km), und weitere 300 m entlang der unbefestigten Straße zum Höhleneingang .

Der Eingangsbereich , so genannte. Atrium, bekannt Einheimische seit der Antike, während der zweite Teil ich den Besitzer des Landes gefunden, auf dem eine Höhle gibt es, Stipe Punda, für die Verwundeten Taube durch eine schmale Passage vorbei.

In 1900 wurde die Höhle Mitglieder Cavers PTD Liburnia von Zadar, und im Jahr 1903 ein Bergmann Luigi Miotto von Split durchgeführt Vermessung der Höhle und der „Entdeckung“ erscheint Geologen Dr. Fritz Kerner in Wien untersucht . Indem man besucht eine geologische Karte von Mitteldalmatien , Kerner die Höhle und im Jahr 1904 einen Artikel veröffentlicht, „Grotte von Kotlenice Die am Nor-dfusse der Mosor-Berg“.

Radmanove mlinice-rafting

Wir freuen uns, Sie mit einem spektakulären Vergnügen Rafting bieten nur wenige Kilometer vom Meer entfernt auf dem Fluss Cetina, in der Nähe der alten Piratenstadt Omis.

Sami Rafting dauert zwischen 3 und 4 Stunden, 12 km lange Strecke des Flusses. Der Start wird im Dorf Penšići (Karte), und der Weg führt durch malerische Schnitte, Wasserfälle und Stromschnellen zu tanzen und endet in Radman Mühlen. Hier können Sie die herrliche Naturlandschaft entspannen und genießen das ist seine frische Luft und spezifische Erleichterung, so verschieden von der nahe gelegenen Adria.